Bienenrassen

In der Schweiz werden verschiedene Bienen gehalten. Das hängt vom Standort der Bienen und ihren Bedürfnissen, wie auch vom Imker oder der Imkerin ab. Oft wird eine Mischung von verschiedenen Bienenrassen gehalten.

Die Zucht soll helfen, rassenreine, vitale, sanftmütige und ertragreiche Völker zu erhalten und zu fördern. Folgende Rassen werden dabei unterschieden: die dunkle Biene (apis mellifera mellifera), die Kärnter oder Kraina Biene (apis mellifera carnica), die italienische Biene (apis mellifera ligustica) oder die Buckfast Biene, wobei letztere biologisch keine Rasse, sondern eine Kunstzüchtung ist.