Gelée Royale

Wir eine Bienenlarve nur mit Gelée Royale gefüttert, entsteht aus der Larve kein Arbeiterin, sondern eine Königin. Gelée Royale ist königlicher Futtersaft.

Dieser Saft wird in den Futtersaftdrüsen der Ammenbienen produziert.

Spezialisierte Imker saugen das Gelée aus den Königinnenzellen ab. Dabei muss die Königinnenlarve entfernt und den Saft aus der Zelle abgepumpt werden. Die Larve stirbt ab. Pro Zelle kann 0.3g gewonnen werden.

Gelée Royale wird als Nahrungs- oder als Nahrungsergänzungsmittel definiert.